Aktuelles

Muensterland Festival Soley 28.10.2017. Theater Münster by Birgisdóttir Ingibjörg+++ Die bezaubernde Sóley im Münsterland! In Kooperation mit der audience-Konzertreihe von RESET mixed arts dürfen wir das Ausnahmetalent aus Island am 28. Oktober im Theater Münster präsentieren. Ihr neues Album "Endless Summer" zeichnet sich durch Klang gewordene Traumbilder von Hoffnung und Frühling aus. Die Multiinstrumentalistin erforscht dabei die Grenzgebiete des Pop. www.soleysoley.is +++



Soley by Birgisdóttir Ingibjörg
+++ Einen kleinen Vorgeschmack auf das Münsterland Festival gibt es bereits im Mai mit dem Graphikprojekt, einer besonderen Ausstellungsreihe des Festivals. Von Mitte bis Ende Mai leben und arbeiten die griechischen Künstler, Paraskevi Papadimitriou und Thanos Tsiousis, sowie die isländischen Graphiker, Anna S. Sigmarsdóttir und Valgerdur Hauksdottir, in der Druckwerkstatt des Klosters Bentlage. Die dabei entstehenden Graphiken bilden den Kern der Ausstellungen, die während des Festivals im Kloster Bentlage Rheine, in der Galerie Münsterland in Emsdetten und im Forum Altes Rathaus in Borken zu sehen sein werden.
Am Samstag, 27. Mai laden die Künstler von 15 bis 18 Uhr zum Offenen Atelier im Kloster Bentlageein. Jeder ist herzlich willkommen, ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen! +++
+++ Und wir dürfen ein nächstes Programmhighlight für Herbst 2017 verkünden: ADHD aus Island werden das Münsterland unsicher machen. Ams Samstag, 21. Oktober in der umbaubar in Bocholt und am Sonntag, 22. Oktober im Haus Siekmann in Sendenhorst. Wir freuen uns schon sehr auf die vier alten Schulfreunde! Mit ihren Wurzeln im Jazz gehören Improvisation und das spontane Reagieren auf den Augenblick zu den wesentlichen Komponenten in ihrer Musik. Doch die Musiker sind vielseitig aufgestellt. Insofern leugnen sie überhaupt nichts, sondern öffnen alle Türen, lassen alles zu, was sie auch in anderen Kontexten musikalisch umtreibt. +++

ADHD 1 Spessi
+++ Soviel darf schon verraten werden: Am Freitag, 20. Oktober werden uns IMAM BAILDI im Kulturgut Haus Nottbeck beehren: IMAM BAILDI ist ein beliebtes mediterranes Gericht mit Auberginen und gleichzeitig eine feine Musikkomposition der Brüder Lysandros und Orestis Falireas und ihrer siebenköpfigen Band aus Athen. Ihr Sound vereinigt griechische Musik der 40er, 50er und 60er Jahre, der die Intensität griechischer Musik in einen 100 Prozent tanzbaren Live Act verwandelt – Global Beats vom Feinsten! +++
+++ Sie sind wieder da! In neuem Gewand, aber wieder klein, handlich und mit wunderschönen Flaggen geschmückt sind unsere Flügel im Mini-Format für die neunte Festivalausgabe erschienen. +++

Hier die Bastelanleitung:




+++ Neuigkeiten für Ihren Terminkalender: Vom 6. Oktober bis 11. November 2017 findet die neunte Ausgabe des Münsterland Festivals statt! +++
+++ Unser Header verrät bereits die Neuigkeiten: Die Partnerländer des Münsterland Festival part 9 stehen fest. Mit Griechenland und Island führt das Festival im Herbst 2017 hoch in den Norden und tief in den Süden. Europa ist ein Kontinent der Ideen, Gegensätze und Vielfalt. Das wollen wir mit der Wahl unserer Partnerländer zeigen und damit die Ursprungsidee des Festivals bewusst in den Fokus stellen. Kultur dient als Instrument der Völkerverständigung, was wir in der aktuellen Situation als wichtiger denn je empfinden. Auch 2017 werden wieder mehr als 40 Veranstaltungen an besonderen Orten der Region stattfinden. Wir sehen der neunten Festivalauflage mit Spannung und Vorfreude entgegen. +++
+++ Der Länderschwerpunkt für part 9 (Herbst 2017) wird im März 2016 bekannt gegeben. +++
+++ Bereits zum achten Mal fand das Münsterland Festival unter dem Motto Musik, Kunst & Dialoge statt. 2015 waren sogar fünf Wochen lang Künstler aus Europa, diesmal aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg, in unserer heimischen Region zu Gast. Mit über 50 Veranstaltungen boten sich außergewöhnliche Konzerte, inspirierende Ausstellungen und interessante Exkursionen. Wir freuen uns, Sie hoffentlich in zwei Jahren zum Münsterland Festival part 9, wiederzusehen. +++
+++ Das vorletzte Wochenende steht bevor, wir geben nochmal richtig Gas und düsen am Freitag über die Grenze nach Enschede, wo wir das Trio Johan Clement feat. Phil Abraham im Jazzpodium de Tor präsentieren dürfen. Gemeinsam mit der Expedition Münsterland gehen wir am Samstag auf Entdeckungstour in der eigenen Region und werden versuchen, die Frage zu beantworten, was Asbeck mit dem einzigen immateriellen Weltkulturerbe Luxemburgs – der Echternachter Springprozession – zu tun hat. Abends besuchen wir dann ein kulturelles Kleinod: Die Bagno Konzertgalerie in Steinfurt. Hier spielen Wispelwey & Giacometti Stücke u.a. von Schubert, Debussy und van Beethoven. Für diejenigen, die es weniger klassisch mögen, haben wir an demselben Tag Post-Punk mit fiebrigen Stromgitarren im Angebot: Rats on Rafts spielen im Gleis 22. Kontraste hält auch das Sonntagsprogramm mit Klassik und Pop bereit: Artemandoline liefern in Nordkirchen neue Impulse für die Werke der alten Meister des Barocks, in Ahaus vereinen sich Virtuosität, Sensibilität und Sinnlichkeit im Klavierspiel von Cathy Krier und Little Dots bieten im Fachwerk Gievenbeck eindringlich und pointiert vielschichtigen, alternativen Pop. Spannenden Jazz gibt es am Dienstag auf der Kolvenburg zu hören: Das Michel Reis Quartet lässt Komposition und Improvisation verschmelzen. +++
+++ Das Konzert von Eva de Roovere in Münster ist ausverkauft. +++
+++ Für das Konzert von Jasper van't Hof & Philip Catherine in Greven am 23.10. sind keine Karten mehr erhältlich. +++
+++  Das Konzert von Didier Laloy & Tuur Florizoone in der Kolvenburg Billerbeck ist ausverkauft. Wer Didier Laloy nicht verpassen will, kann noch Karten für das Konzert am Freitag im Museum Abtei Liesborn ergattern. +++
+++ Leider kann Bart van Lier nicht am 11.10. in Tecklenburg auftreten. Wir freuen uns aber als Ersatz Bert Boeren (www.bertboeren.com) begrüßen zu dürfen. +++

leider muss Bart van Lier krankheitsbedingt absagen, als Ersatz wurde aber bereits Bert Boeren engagiert.

www.bertboeren.com

Wochenvorschau fb Header 72dpi

Das Festival-Wochenende vom 25.09. bis 28.09.2015
+++ SONNTAG, 27.09.: Unsere Titelhelden, die springenden Jungs von KAPOK, sind auf dem Weg zu uns und spielen um 17 Uhr im Haus Siekmann in Sendenhorst. Hier ein Vorgeschmack und wir liefern das Versprechen, langweilig wird's ganz sicher nicht.
Tickets gibts an der AK für 18 € +++ 
+++ Unsere wärmste Empfehlung: Vorsorglich warm anziehen! Das gilt für die Konzerte in der Zeche Westfalen in Ahlen und für den Eiskeller Altenberge. Darüber hinaus ist bei dem Konzert in der Zeche Westfalen das Mitbringen von Essen und Getränken ausdrücklich erwünscht. +++


+++ Am 17.09. um 19.00 Uhr wird die Ausstellung von Jan de Maesschalck aus Belgien in der Kolvenburg Billerbeck eröffnet. Wir laden Sie zu der Eröffnung, an der der Künstler selbst teilnehmen wird, herzlich ein. Ebenso vielschichtige wie geheimnisvolle Kunstwerke werden gezeigt: Die in Acryl gemalten Papierarbeiten des Belgiers Jan de Maesschalck (*1958 in St. Gillis-Waas) entführen den Betrachter ab kommenden Donnerstag in eine rätselhafte, ja manchmal sogar unheimliche Atmosphäre. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit der ZENO X Gallery (Antwerpen) und ist bis zum 01. November 2015 zu sehen. +++
+++ Das Überraschungskonzert am 23.09. im Eiskeller Altenberge ist bereits ausverkauft +++
+++ Mit dem diesjährigen Festivalprogramm haben wir das bisherige Exkursionsangebot um zwei Bus-Touren in Kooperation mit der Regionale 2016 erweitern können: Die Touren „Auf neuen Spuren im ZukunftsLAND“ führen uns am So, 27.09. nach Bocholt & Ulft und am Sa, 10.10. nach Lüdinghausen. Von dort aus geht's dann zu einem unbekannten Ziel.

Hier ein paar mehr Infos:
Nur 20 Kilometer entfernt liegen die beiden ehemaligen Industrieareale, die am Sonntag, 27. September, im Mittelpunkt der ersten Tour  in Kooperation mit der Regionale 2016 stehen: das Kulturquartier Bocholter Aa und Industriestraße (KuBAaI) und der DRU Industriepark im niederländischen Ulft. Die Teilnehmer erleben zunächst das Konzert der niederländischen Singer-Songwriterin Eefje de Visser in der DRU Cultuurfabriek in Ulft, anschließend erfahren sie bei einer Führung über das Gelände der ehemaligen Eisengießerei DRU, wie es sich zum heutigen Kulturzentrum der Region entfaltet hat. Das Kulturquartier KuBAaI ist noch auf dem Weg dorthin. Vor dem Regionale-Präsentationsjahr erhalten die Teilnehmer bei einer zweiten Führung einen Einblick in die Umgestaltung des Bocholter Kulturquartiers. Der Tag endet mit dem Konzert des niederländisch-belgischen Ensembles Eric Vloeiman’s Oliver’s Cinema in der Spinnerei des LWL-TextilWerks, das sich ebenfalls auf dem KuBAaI-Gelände befindet.

Das Regionale-Projekt „WasserBurgenWelt Lüdinghausen“ steht im Mittelpunkt der zweiten Bus-Tour „Auf neuen Spuren im ZukunftsLAND“ am Samstag, 10. Oktober. Die Teilnehmer erfahren bei einer Führung, wie die Burgen Vischering und Lüdinghausen, der Steverraum und die Stadtmitte durch das Projekt zu einer Einheit zusammenrücken sollen. Am Abend besuchen sie das Konzert des belgischen Jazz-Pianisten Jef Neve in der Burg Vischering. Dazwischen fährt der Bus ins Unbekannte. Ebenfalls bei einer Führung lernen die Teilnehmer dort eines der bekanntesten Gebäude Nordrhein-Westfalens besser kennen. +++
+++ Sein Kunstwerk ziert Poster & Flyer des Festival-Ausstellungsprogramms:20150820 160830 resized
Ruud van Empel, der niederländische Fotokünstler, ist mit seinen vielschichtigen digitalen Collagen ab kommenden Sonntag (23. August 2015) auf Burg Vischering in Lüdinghausen zu sehen. Van Empels eigenwillige wie faszinierende Bilderwelten eröffnen sich dem Besucher dann bis zum 25. Oktober 2015. Die Ausstellung wird am Sonntag um 17:00 Uhr durch die stellvertretende Landrätin Anneliese Haselkamp eröffnet. Die Leiterin des Borkener Stadtmuseums, Dr. Britta Kusch-Arnhold, führt in die Thematik ein. Alle Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen.
Weitere Infos zur Ausstellung finden Sie >> hier +++ 20.08.2015
©