Münsterland Festival Quartett spielt exklusiv für das Münsterland Festival zusammen
© Kurt Rade | © Harald W. Degner | © Sara Anke

Münsterland Festival Quartett

www.christiankappe.com

www.facebook.com/athina.kontou

www.florianzenker.de

Tickets kaufen

Münsterland Festival Quartett

Mittwoch, 25. Oktober 2017
Einlass 19:00 Uhr
Beginn 19:30 Uhr
Schloss Senden

Das dynamische Zusammenspiel, das gemeinsame Gestalten von Klangfarben und Dynamik steht im Zentrum der Musik eines Quartetts, das exklusiv für das Festival zusammenspielt.

Trompeter Christian Kappe und Gitarrist Florian Zenker pflegen bereits seit 1995 einen intensiven Austausch mit isländischen Musikern, ihrer Kultur und ihrem Zugang zur Musik. Für ihre Projekte haben sie unter anderem bei Wettbewerben in Spanien, Belgien, den Niederlanden und Deutschland viele Preise erhalten. Erstmalig und exklusiv für das Münsterland Festival spielen sie im Schloss Senden gemeinsam mit dem Isländer Kristjan Tryggvi Martinsson und – passend zum zweiten Partnerland – mit der Griechin Athina Kontou. Kristjan Tryggvi Martinsson hat Klavier an fünf verschiedenen Musikhochschulen in Europa studiert und leitet nun sein eigenes Trio. Athina Kontou ging für ihr Kontrabass-Studium nach Deutschland. Mit ihrer 2014 gegründeten Band verbindet sie die Musik ihrer griechischen Heimat mit dem Jazz. Als Quartett beim Münsterland Festival kreieren die Musiker eine melodische, stimmungsvolle Musik mit typisch nordischem Touch und griechischen Einflüssen. Ihr Bandsound hat Weite und die zu Herzen gehenden Melodien klingen luftig und warm.

Christian Kappe Flügelhorn, Trompete | Athina Kontou Kontrabass
Kristján Tryggvi Martinsson Fender Rhodes, Akkordeon, Flöte | Florian Zenker Gitarre

Hinweis: Um 18:30 Uhr gibt es eine kostenfreie Führung durch das Schloss.

Schloss Senden

Gisela Schäper, www.foto-kunst-grafik.de
Schloss Senden  © Gisela Schäper, www.foto-kunst-grafik.de

Prächtige Linden, Blutbuchen und Platanen säumen den Weg zum Schloss Senden. Eine doppelte Gräftenanlage umgibt die dreiflügelige Anlage mit Gebäuden aus der Zeit zwischen dem 15. Und späten 19. Jahrhundert. Der Dreistufengiebel des Herrenhauses ist eines der ältesten Renaissancewerke dieser Giebelform und damit beispielgebend für Westfalen. Nachdem das Schloss 15 Jahre lang leer stand, kehrt seit 2015 neues Leben ein: Der gemeinnützige Verein Schloss Senden e. V. hat die Schlossanlage übernommen, um sie zu einem Kultur- und Bildungsort zu machen. Schon jetzt finden regelmäßig Konzerte, Themenführungen und andere saisonale Veranstaltungen statt.

Schloss Senden
Holtrup 3
48308 Senden

www.schloss-senden.de

Tickets

VVK €15
AK €18
freie Platzwahl

Tickets online kaufen

Kooperationspartner

Zurück zur Programmvorschau