Islands Atomdichter Vortrag und Lesung auf Burg Vischering in Lüdinghausen

Die Veranstaltung ist kostenfrei

ISLANDS „ATOMDICHTER“

Donnerstag, 26. Oktober 2017
Beginn 19:30 Uhr
Burg Vischering | Lüdinghausen

Island, die Insel im äußeren Nordwesten Europas, gilt mit ihren Eddas und Sagas, mit ihrer Jahrhunderte alten literarischen Tradition vielen zu Recht als die Literaturnation schlechthin. Immer wieder überrascht bis heute vor allem das breite Spektrum ihrer Dichtung. „Verantwortlich“ hierfür ist nicht zuletzt eine Gruppe junger Dichter nach dem 2. Weltkrieg, denen schnell das Schmähwort „Atomdichter“ nachgerufen wurde. Angesichts dieses Krieges, von dem auch Island nicht verschont blieb, und der gesellschaftlichen und politischen Folgen, die er auch auf der Insel auslöste, suchten sie nach neuen, adäquaten Wegen des literarischen Ausdrucks, brachen thematisch und formal mit den fest tradierten Formen isländischer Dichtung und lösten so einen Kulturstreit aus, der die junge, erst seit 1944 wieder unabhängige Republik in seinem Selbstverständnis erschütterte.

Über diesen Streit und seine (schönen) Folgen für die zeitgenössische Poesie Islands – bis hin zur Vorstellung des aktuell erschienenen zweisprachigen Lyrikbandes „Denen zum Trost, die sich in ihrer Gegenwart nicht finden können“ von Ragnar Helgi Ólafsson – erzählt mit vielen literarischen und journalistischen Beispielen Wolfgang Schiffer, Mit-Übersetzer und Herausgeber mehrerer Werke zeitgenössischer isländischer Literatur.

Wolfgang Schiffer, geb. 1946 in Nettetal-Lobberich, lebt in Köln; studierte Philosophie, Literatur- und Theaterwissenschaften in Köln; ehemaliger Leiter der Programmgruppe Hörspiel und Feature im WDR; Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber; Mitglied der Deutschen Akademie der darstellenden Künste und im PEN-Zentrum Deutschland. Veröffentlichungen: neben eigenen Hörspiel-, Theater-, Prosa- und Lyrikpublikationen mehrere Mitherausgaben von Anthologien zeitgenössischer isländischer Literatur sowie Herausgaben und Mitübersetzungen von Auswahlbänden einzelner isländischer Lyriker (z.B. Stefán Hörður Grímsson, Snorri Hjartarson, Jón úr Vör oder zuletzt – in Zusammenarbeit mit dem Maler Jón Thor Gíslason – Ragnar Helgi Ólafsson); mehrere Preise und Auszeichnungen, u. a. 1991 Ritterkreuz des Isländischen Falkenordens und 1994 Isländischer Kulturpreis für seine Verdienste um die Vermittlung isländischer Literatur und Kultur.

Burg Vischering | Lüdinghausen

Burg Vischering in Lüdinghausen
Burg Vischering © photodesign-dk

Frischer Jazz in alten Burgmauern, rockige Open-Air-Konzerte im Burghof, Museumsfeste mit Crossover-Musik für alle Generationen: Erstklassige Konzerte mit internationalen Stars sind das Markenzeichen der Burg Vischering, der bedeutendsten und schönsten Ringmantelburg Westfalens. Die trutzige Wehranlage aus dem 13. Jahrhundert, die auch stark durch die Renaissance geprägt wurde, beherbergt ein Museum zu ihrer Geschichte sowie spannungsvolle Wechselausstellungen. Um die Burg herum lädt ein einzigartiger, idyllischer und von Gräften durchzogener Landschaftsraum zu erholsamen Spaziergängen ein.

Burg Vischering
Berenbrock 1
59348 Lüdinghausen

www.burg-vischering.de

Tickets

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Zurück zur Programmvorschau