Eröffnungskonzert beim Münsterland Festival mit JFDR und dem Sinopoulos Quartett
© Blair Alexander Massie | © G. Giannelo

JFDR

www.jfdrcurrent.com

Sokratis Sinopoulos Quartet

www.sinopoulos.com

Tickets kaufen

Eröffnungskonzert mit JFDR und Sokratis Sinopoulos Quartet

Freitag, 06. Oktober 2017
Einlass 19:00 Uhr
Beginn 19:30 Uhr
DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst | Hörstel

Ergreifender Gesang, faszinierende Klänge fernab von Genre-Klischees und Musiker von Weltrang: Das ist ein atemberaubender Festivalauftakt!

Nur wenige können von sich behaupten, weltbekannten Künstlern wie Björk als Inspiration gedient zu haben. Die isländische Sängerin Jófríður Ákadóttir ist eine von ihnen. Warum, das wird deutlich, sobald man den ersten Takten ihres jüngsten Projekts JFDR lauscht: Ihre beispiellose Stimme schmiegt sich mühelos in die weichen, minimalistischen Soundarrangements aus wohlig warmen Synthesizerbässen, Gitarren-Loops und fernen Pianoklängen. In Hörstel spielt sie in Triobesetzung.

Jófríður Ákadóttir Gesang | Tumi Árnason Saxofon, Synthesizer | Albert Finnbogason Bass

Emotional auf derselben Wellenlänge, doch stilistisch weit entfernt bewegen sich die hauchzart gespielten Melodien, die Sokratis Sinopoulos seiner Lyra entlockt. Durch das subtil-warme Spiel seiner drei Mitmusiker gelingt es dem Quartett, Klangformen traditioneller griechischer Musik mit jazzigen, klassischen und populären Elementen zu einer Mischung zu verschmelzen, die sich jeder Genrebeschreibung entzieht und auch keiner bedarf: Sie ist schlichtweg ergreifend.

Sokratis Sinopoulos Lyra | Yann Keerim Piano | Dimitris Tsekouras Kontrabass | Dimitris Emanouil Schlagzeug

Durch den Abend führt: Dr. Jörg Biesler

Besuchen Sie in der Pause die Ausstellung MEETING HALFWAY mit den Künstlern mit den Künstlern Panos Kokkinias & Einar Falur Ingólfsson sowie Yorgos Zois!

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst | Hörstel

© Dorothea Böing
DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst © Dorothea Böing

Das ehemalige Zisterzienserinnenkloster Gravenhorst aus dem Jahre 1256 ist während der Regionale 2004 vom Kreis Steinfurt mit Unterstützung des Landes NRW zum Kunsthaus umgebaut worden. Mit der Kirche, der Mühle, dem Mühlteich, dem Back- und Brauhaus sowie seinen Gräften, Streuobstwiesen und historischen Brücken ist die nahezu vollständig erhaltene Klosteranlage heute ein kulturtouristischer Anziehungspunkt. Sie bietet seit mehr als zehn Jahren einen spannenden Erfahrungsraum für zeitgenössische, spartenübergreifende und internationale Kunst. Neben partizipatorischen Kunstprojekten finden wechselnde Ausstellungen, Licht- und Klangkunst, Konzerte sowie ein Kunst- und Geschichtsvermittlungsprogramm statt.

DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst
Klosterstraße 10
48477 Hörstel

www.da-kunsthaus.de

Tickets

VVK €22
AK €26
freie Platzwahl

Tickets online kaufen

Kooperationspartner

Zurück zur Programmvorschau