Es geht Richtung Halbzeit

Mit einem Dialog zwischen Geschichte, Kunst und Wissenschaft starten wir am Donnerstag das dritte von insgesamt sechs Festivalwochenenden.  Beim Themenabend „Griechenland – Wiege der Demokratie, des Theaters und Ort der Improvisation“  betreten wir einen Ort, dessen Pforten der Öffentlichkeit sonst verschlossen bleiben: Die Abguss- und Modellsammlung des Archäologischen Museums der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Griechisch UND explosiv wird es am Freitag in Telgte, wenn die String Demons im Bürgerhaus klassische Musik mit Folk, Rock und sogar Heavy-Metal-Elementen verbinden. Auch auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde wird Stimmung gemacht: Einen Crossover-Mix mit tanzbaren Global Beats vom Feinsten bietet die siebenköpfige Band Imam Baildi aus Athen. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen Islands: Mit Mammút in Rheine gibt es isländischen Indierock auf die Ohren und ADHD präsentieren in Bocholt hochklassigen Jazz, der sich in keine Schublade stecken lässt. Am Sonntag spielen die Jungs von ADHD, die übrigens die diesjährigen Titelhelden unserer Festivalmedien sind, noch eine Zugabe im Haus Siekmann in Sendenhorst. Der Kunst widmen wir uns am Sonntag. Die Ausstellung „MEETING HALFWAY – Treffen auf halber Strecke“ mit isländischen und griechischen Künstlern wandert von Hörstel nach Lüdinghausen und wird auf der Burg Vischering um 17:00 Uhr eröffnet. Sie merken, wir dürfen uns auf ein bewegtes und energiegeladenes Festivalwochenende freuen.
2017-10-17T15:45:44+00:00