Manuel Troller am 30.10. in Münster beim Münsterland Festival © Phillippp Hitz
Manuel Troller © Phillipp Hitz
Tickets kaufen

Manuel Troller

Mittwoch, 30. Oktober 2019
Einlass 19:30 Uhr | Beginn 20:00 Uhr
Haus Rüschhaus | Münster

Manuel Troller erschafft Gitarrenminiaturen, die wie elektronische Clubmusik klingen.

Manuel Troller gilt als einer der vielseitigsten Gitarristen der Schweiz und ist ganz und gar ein Musiker seiner und unserer Zeit. Er ist ein Grenzgänger zwischen Elektro- und Gitarrenmusik. Mit seiner E-Gitarre entwickelt er nicht etwa rockige Sounds, sondern minimale, atmosphärische und experimentelle Töne. Seinen Ideen und seinen Klängen gibt er dabei eine kluge und klar entwickelte Form. Er spielt eine Gitarre, die Stimmungen, Assoziationen und Erinnerungen nicht vertont und schon gar nicht aufdrängt, sondern durchlässt. Und damit eine Musik, die ihren Hörerinnen und Hörern nicht sagt, was sie hören und fühlen sollen. Die ihnen bloß zeigt, dass sie immer noch fühlen können.
Neben seinen Auftritten als Solist ist Troller auch Gitarrist und Komponist im Trio Schnellertollermeier sowie an der Seite von Schriftsteller Michael Fehr. Darüber hinaus spielt er frei improvisierte Musik mit unterschiedlichen Bands.

Manuel Troller Gitarre

Um 18:30 Uhr findet eine Führung durch das Rüschhaus statt.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund des historischen Bodens der Saal, in dem das Konzert stattfindet, nicht mit hohen Absätzen betreten werden darf.

Laut Informationspflicht nach Art. 14 DSGVO weisen wir darauf hin, dass während dieser Veranstaltung Foto- und Videoaufnahmen angefertigt werden. Diese verwerten wir für Zwecke der Berichterstattung und der Öffentlichkeitsarbeit. Dazu werden die Aufnahmen in diversen lokalen und sozialen Medien, wie z.B. Internetauftritt und unseren Facebook-Seiten veröffentlicht.

Haus Rüschhaus | Münster

Haus Rüschhaus in Münster, Veranstaltungsort des Münsterland Festivals © Harald Humberg
Haus Rüschhaus © Harald Humberg

Barockes Kleinod und Dichterinnenschneckenhaus – das Haus Rüschhaus ist ein Ort mit viel Geschichte. Als eine Kombination aus bäuerlichem Hof und herrschaftlichem Anwesen wurde es im 18. Jahrhundert vom Barockarchitekten Johann Conrad Schlaun erbaut. Im 19. Jahrhundert zog dann die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff hier ein. In ihrem Arbeitszimmer, das sie selbst als ‚Schneckenhäuschen‘ bezeichnete, schrieb sie einige ihrer berühmtesten Texte. Mittlerweile ist das Rüschhaus ein Museum und ein Ort für Lesungen, Konzerte und Ausstellungen. Es gehört zum Center for Literature, das als interdisziplinäre Institution Literatur mit anderen Künsten zusammenbringt.

Das Haus Rüschhaus ist leider nicht barrierefrei.

Bitte beachten Sie außerdem, dass aufgrund des historischen Bodens der Saal, in dem das Konzert stattfindet, nicht mit hohen Absätzen betreten werden darf.

Haus Rüschhaus
Am Rüschhaus 81
48161 Münster

zur Website des Rüschhauses beim Center for Literature

Tickets

Nur Konzert: (freie Platzwahl) VVK € 13,– / erm. € 10,– | AK € 15,– / erm. € 13,-
Konzert und Führung: VVK € 15,– | AK € 18,–

Tickets online kaufen

Kooperationspartner

Logo von Burg Hülshoff - Center for Literature, Partner des Münsterland Festivals
Zurück zur Programmvorschau
2019-10-15T12:08:37+01:00